Die Ofenmacher e.V.

Da ich keine Spenden benötige und das auch albern fände, kannst du, wenn dir mein Blog gefällt, mal den Verein Die Ofenmacher e.V. anschauen.

Ich stieß auf diesen Verein als ich mit dem Fahrrad in Afrika reiste und mitten in Äthiopien mir beim Aufsitzen meine Hose aufgerissen hatte. Auf der Suche nach einem Schneider und etwas zu Essen, stieß ich auf einen Deutschen auf einem Rad mit einem Eimer voller Lehm am Lenker. Es stellte sich heraus, dass er Ton für einen Ofen besorgt hatte, den sie gerade bauten und den Besonderheiten der äthiopischen Küche angepasst hatten. Dies war in Alem Ketema.

Sie nahmen mich liebevoll auf und ich konnte mich eine Nacht bei ihnen ausruhen, bevor ich wieder aufbrach.

Sie erzählten mir von ihren anderen Projekten in Nepal und Kenia. In all diesen Ländern wird traditionell in den Häusern mit offenem Feuer gekocht und die Bewohner sind dementsprechend einer großen Rauchentwicklung ausgesetzt, die vor allem zu zahlreichen Lungenkrankheiten führen kann. Durch Öfen, die den Rauch nach außen leiten wird all dem vorgebeugt.

Außerdem bilden sie vor Ort Einheimische in der Kunst des Ofenbauens aus und ermöglichen so mehreren Menschen, ihre Familie eigenständig zu versorgen. Weiterhin machen sie die Bevölkerung mit den Gefahren der offenen Kochstelle vertraut und betreiben Gesundheitsaufklärung.

Mir gefällt der Gedanke der Hilfe zur Selbsthilfe sehr gut und dass sie als Verein sämtliche Spendengelder für die Projekte verwenden.

Wer mehr erfahren möchte, kann sich hier weiter informieren.

Unterstützen könnt ihr hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s