Badespaß im Fan-Gebirge

Nach einer erholsamen Nacht und einem guten Frühstück machte ich mich
früh morgens auf den Weg nach Panjakent. Dazu nahm ich eine Marshrutka,
ein geteiltes Taxi. Der fette Mann bekam leider den Beifahrersitz und
ich musste mir hinten den Platz mit seiner Frau, dem kleinen Enkel und
einem anderen Kerl teilen, der entweder am Vortag zu tief in das
Glas geschaut hatte oder dem es bei einer Autofahrt einfach immer
schlecht wird. Der Plov/Osh den es zum Mittag gab, landete
dementsprechend im Straßengraben.
In Panjakent angekommen organisierte mir der Fahrer gleich den
Weitertransport in einem rostigen alten russischen Jeep. Es dauerte zwei
Stunden bis wir endlich losfuhren, da wir noch Früchte und Gemüse
abliefern und den Jeep ganz neu beladen mussten.

Tajikistan Fan Mountains jeep

Als wir dann schließlich losfuhren, hielt uns die Polizei an und auch
das schön unauffällig zugesteckte Geld brachte den Polizisten nicht
davon ab, den vermeintlich falschen Führerschein des Fahrers zu zerlegen.
Wieso wir dann trotzdem weiterfahren durften, ist mir unklar.
Möglicherweise lag es an den zahlreichen Telefonaten des Fahrers, der
irgendwen kannte, der den kannte, der mit dem Polizisten befreundet war.
Keine Ahnung.
Zur Dämmerung kamen wir in Shing an, nachdem der Fahrer noch kurz sein
Abendgebet am Flussufer verrichten musste und gleichzeitig das Wasser im
Kühler nachfüllte.
Ich kam dann vor einem Laden unter und bekam mal wieder Tee vorgesetzt.
Einige Leute schauten vorbei und irgendwann wurde dann jemand angerufen,
der Deutsch konnte und mir wurde einfach das Telefon gereicht.

Tajikistan Fan Mountains Shing
Übernachtungsplatz in Shing

Die Person vom Telefon konnte sehr gut Deutsch und kam dann auch sofort
vorbei. Es stellte sich heraus, dass es der hiesige Deutschlehrer
Asrarov war, der sogar schon Heidelberg besichtigt hatte.
Er lud mich dann für den nächsten Tag um 6 Uhr zum Frühstück ein.
Die Nacht war leider nicht erholsam, da neben mir der kleine schielende
Aufpasser des Ladens schlief und sein Wecker ab 4:30 Uhr für eine
Stunde alle fünf Minuten klingelte bis er endlich davon aufwachte.
Meine Versuche dieses bescheuerte Smartphone zu bedienen scheiterten
daran, dass es nicht auf meine Berührungen reagierte. Er stand dann auf
betete für 2 Minuten sein Morgengebet und legte sich dann wieder hin,
während ich vor Wut fast überkochte.

Tajikistan Fan Mountains Shing

Asrarov ließ sich auch erst um kurz vor 7 Uhr blicken und meinte dann,
dass es jetzt zu spät sei für ein gemeinsames Frühstück, da er zur
Schule aufbrechen musste, aber dass ich seinen Sohn begleiten solle.
Dort war die eine Tochter scheinbar so von mir verzückt, dass sie sich
extra hübsch machte und ich unbedingt so viele Fotos von ihr machen
sollte, wie möglich.

Tajikistan Fan Mountains Shing
Familie von Azrarov

Danach stattete ich der Schule an der Asrorov Lehrer war im Nachbarort
noch einen Besuch ab. Einige Schüler konnten sogar ein paar Sätze
Deutsch sprechen und freuten sich, wenn ich sie verstand.

Tajikistan Fan Mountains School
Versammlung der gesamten Schule

Tajikistan Fan Mountains

Daraufhin ging es endlich an sechs der sieben Seen vorbei. An dem
kleinsten wurde ich dann auch von zwei kleinen Pimpfen gefragt, ob ich
nicht schwimmen wolle. Bei dem Wetter sagte ich da nicht nein und ich
wurde schon von einer großen Gruppe Jungs freudig empfangen. Sie
bliesen mir sogar noch ihre Luftmatratze auf, die ich dann auch
unbedingt ausprobieren sollte. Das Wasser war eisig kalt, aber es war
die reinste Freude mal wieder schwimmen zu können Das vermisse ich
wirklich.

DSC04877

Tajikistan Fan Mountains Children

Tajikistan Fan Mountains
Badespaß

Routenbeschreibung

Shing bis Sarytog Tajikistan Fan Mountains
Von Shing nach Sarytog

Veröffentlicht in Dushanbe, September 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s